..:: Pflanzen & Hydrokultur - Hydrotip - Pflanzen- und Pflegebeschreibungen ::..

Rubrik: Pflanzen- und Pflegebeschreibungen

Bougainvillea spectabilis Willd. - Drillingsblume

Immergrüner oder sommergrüner Kletterstrauch im Freiland bis 4 m hoch, bedornte Zweige mit kräftigen grünen Blättern, Blüten unscheinbar von farbigen Hochblättern, am häufigsten violett, aber auch in orange, rot und weiß, umgeben.

>>mehr

Brunfelsia pauciflora var. calycina - Brunfelsie

In der Heimat baumartige Sträucher bis 150 cm Höhe. Bei uns etwa 50 cm. Auch durch stutzen etwas sparrig. Die Blätter sind dunkelgrün lederartig. Die Blüten sind sehr zart.
Die Pflanze ist benannt nach dem Arzt Otto Brunfels, er lebte von 1489 - 1534. Es handelt sich hier also um einen Pflanzennamen deutschen Ursprungs.

>>mehr

Caladium bicolor (Aiton) Vent. - Buntwurz

Die reinen Arten Caladium bicolor, Caladium schomburgkii, und Caladium picturatum dienten zur Züchtung von vielen Sorten, sie sind heute meist verschwunden. Vereinzelt gibt es noch die kleine Art Caladium humboldtii, die Blätter sind grün mit weißer Sprenckelung. Bei Caladium haben wir heute Bicolor-Hybriden oder Schomburgkii-Hybriden mit pfeilförmigen Blättern. Caladium ist ein Knollengewächs mit vielfältig bunten Blättern an langen Stielen. In Gewächshäusern durch die sehr hohe Luftfeuchtigkeit bis zu einem Meter hoch.

>>mehr

Canna indica L. - Blumenrohr

Die Canna indica-Hybriden sind ob ihrer Größe eigentlich besser im Garten aufgehoben. Es gibt aber inzwischen Zwergsorten wie Canna indica ′Luzifer′ (rot mit zartem gelbem Rand), ′Alberich′ (lachsrot), ′Perkeo′ (kirschrot) und ′Puck′ (gelb). Diese Miniformen werden ca. 50 cm hoch und sind für die Topfkultur besser geeignet.

>>mehr

Cattleya Lindl. - Cattleye

Die Cattleyen stammen aus Südamerika. Viele dieser prächtigen Orchideen wurden zwischen dem Rio Grande und dem Amazonas entdeckt. Aber auch in Venezuela, Ekuador, Peru, Kolumbien und Mexiko wurden manche gefunden. Die Gattung Cattleya erhielt ihren Namen nach Mr. William Cattley. Er wohnte in Barnet in England und besaß bereits um 1820 eine sehr große private Orchideensammlung.

>>mehr

Cereus repandus (L.) Mill. ′Monstrosus′ - Felsenkaktus

Das Sortiment der Säulenkakteen ist sehr vielfältig. An dieser Stelle soll nur die Rede von Cereus repandus (L.) Mill.'Monstrosus' (Syn. Cereus peruvianis 'Monstrosus') sein. Die Pflege der anderen Säulenkateen läßt sich aber von hier ableiten.
Säulenkakteen stammen aus Süd- und Mittelamerika.

>>mehr

Neue Artikel

Grüne Veranstaltungen

13